Hartz IV Regenbogen

Hartz IV Regenbogen, Entwurf: Le Van Bo, 2010
Din A2, Offsetdruck, FSC-zertifiziertes Papier


Regenbogen statt Ellenbogen
Hartz IV Regenbogen ist der Name eines Plakates, 2010 entworfen von Le Van Bo. Von Zeit zu Zeit ruft der Hartz IV Möbel-Erfinder über seine Facebook Gemeinde zu einem Guerilla Lounging an öffentlichen Plätzen auf. Für diese Installationen im öffentlichen Raum kommen seine Plakate zum Einsatz. In dem Plakat stellt Le Van Bo dem Unwort Hartz IV einen farbenfrohen Regenbogen gegenüber. Darf jemand, nur weil er wenig Geld hat, sich auf die Sonnenseite des Lebens trauen? Wieviel "Regenbogen" steht jemandem zu, der von Hartz IV lebt?

Regenbogen für alle



Das Plakat kann in der Kombination verschiedene Muster ergeben. So wird aus dem Hartz IV Regenbogen eine Hartz IV Sonne, eine Hartz IV Welle oder ein typografischer Hilferuf. 

Inspiration
Die Farben sind inspiriert durch die Farben des deutschen Gestalters Otl Aicher, der für die olympischen Spiele 1972 eine eigene Formen- und Farbwelt entwickelt hat.


Limitierte Edition
Es wurden 100 signierte Plakate gedruckt. Wer eines bestellen möchte, schreibt an: prime@web.de
Sorgt auch zu Haus für einen erfrischenden Farbklecks: Der Hartz IV Regenbogen. Foto: dapd


Das Plakat hat keinen Preis, jeder zahlt, was er will. Empfohlene Spende: 10 Euro + Versand via Hermes (Deutschland 7,40 Euro / Europa: 20,40 Euro / Schweiz: 33,40 Euro). Mit dem Geld kauft Le Van Bo Holz, um neue Möbelentwürfe zu kreieren.